Sessionseröffnung / Karnevalsauftakt

Am Samstag, den 04.11.2017 starteten die Funken aus Metternich mit einem “internen Karnevalsauftakt“ im eigenen Vereinsheim. Hier wurde ganz traditionell zum jährlichen “Döbbekochen-Essen“ eingeladen. So konnte man sich im bunt geschmückten Vereinsheim mit Speis und Trank, Karnevalsmusik, Ideenaustausch und tollen Gesprächen auf den 11.11.2017 einstimmen.

Und dann war es auch schon so weit. Ab jetzt heißt es wieder Olau ihr Narren in Kowelenz. Am Samstag, den 11.11.2017 starteten die Metternicher Funken zusammen mit den anderen Koblenzern Ortsvereinen, der AKK (Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval) und vielen anderen Gästen den Countdown zur Eröffnung der Karnevalssession 2017/2018.

Hier wurde das neue Tollitätenpaar aus Niederberg samt Hofstaat erst mit einem kleinen Umzug durch die Stadt und dann auf dem Münzplatz mit bester Kowelenzer Feierstimmung willkommen geheißen.

Trotz kalt/nassem Wetter hätte der Start in die Session nicht besser sein können. Mit allen Generationen vertreten feierten die Metternicher Funken und stimmten sich auf die fünfte Jahreszeit ein.

Wir Metternicher Funken wünschen allen einen ganz tollen Start in die Session 2017/2018. Feiert, singt, tanzt, lacht und habt Spaß wie nur wir Kowelenzer es haben.  Außerdem wünschen wir euch schon mal eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

Bis bald und Kowelenz Olau vom Eulenland!

Diana Musiolik

 

 

 

2. Kölsche Frühschoppen in Bendorf

Am Sonntag, 5. November 2017, war unsere Showtanzgruppe in Bendorf zum 2. Kölsche Frühschoppen der KuK Bendorf eingeladen und durften ihren Tanz „Bodyguard“ nochmal zum Besten geben. Die Stimmung war super und das Publikum war gut drauf.

Gleich nach dem Auftritt der Showtanzgruppe ist die Band „Die Räuber“ aufgetreten, welche den Saal nochmal ordentlich zum Beben gebracht hat!

Es war ein wunderschöner Vormittag bei euch Bendorfern und wir freuen uns, wenn wir uns im nächsten Jahr Wiedersehen werden.

 

Blutspenden im November

 

Familienfest der KG Funken Rot-Weiß-Gold Koblenz Metternich

Am 30.09.2017 fand sich ein Teil der Funkenfamilie zum alljährigen Familienfest zusammen. Geplant war eine Wanderung vom eigenen Vereinsheim aus, an unseren Gülser Freunden vorbei bis hin zum Gülser Moselbogen. Für Unterwegs hatte sich das Organisationsteam ein paar spannende Aktivitäten einfallen lassen, die die Mitglieder lustig auf Trapp halten sollten.

Leider wurde uns durch das Wetter ein Strich durch die Rechnung gemacht und die Wanderung konnte auf Grund von Starkregen nicht stattfinden. Wir konnten nicht riskieren, dass sich kurz vor Beginn der 5. Jahreszeit eine Erkältungswelle ausbreitet.

Also haben wir uns im Vereinsheim versammelt und einen gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen verbracht. Abends wurde dann noch gegrillt und man hat den Tag mit improvisierten Spielen und tollen Gesprächen ausklingen lassen. Alles in allem war es trotz Planänderung ein schöner Tag mit den Funken!

Bald ist es wieder soweit und die 5. Jahreszeit beginnt. Seid ihr auch dabei?

Wir sind es!!! In diesem Sinne eine gute Zeit und bis bald!

 

MAHA – Schängelmarkt 2017

Auch in diesem Jahr trat MAHA, eine der Tanzgruppen der Metternicher Funken, wieder auf dem Koblenzer Schängelmarkt auf.

Die originale Musik wurde aus urheberrechtlichen Gründen ersetzt.

MAHA – Egyptian Dance Festival 2017

Tänzerinnen von MAHA, einer der bekanntesten Tanzgruppen für Orientalischen Tanz im Raum Koblenz,  nahmen am dem Egyptian Dance Festival 2017 in Kairo und Hurghada teil. Die beiden renommierten Tanzlehrer und Choreographen Aladin El Kholy (Tanzstudio für Orientalischen Tanz in St. Agustin) und Taha Moussa (AMUN Tanzatelier in Wien) organsierten diesen 10-tägigen Workshop im Juli 2017.

IMG-20170723-WA0044 - a 20170722 212036 - a IMG-20170723-WA0024 - a

 

Der Workshop hatte den Schwerpunkt die verschiedenen Stilrichtungen des Orientalischen Tanzes den Tänzerinnen näher zu bringen und dazu wurden von den beiden Organisatoren noch 12 weitere renommierte ägyptische und internationale Tanzlehrer (innen) engagiert. Besonders hervorzuheben ist Hassan Afifi, einer der populärsten Choreographen von Ägypten, der den orientalischen Tanz in Ägypten maßgeblich mitprägte.

Bauchtanz ist nicht ein bestimmter Tanzstil, Bauchtanz ist so vielfältig wie der Orient und die verschiedenen Tanzstile werden den Regionen, den Landschaften und den Traditionen, aber auch den unterschiedlichen Mentalitäten, zugeordnet.

So wurden auf dem Workshop Stilrichtungen aus Oberägypten – Stocktanz, Aleksandria – Eskanderani, Oase – Hagalia, südliches Ägypten – Nubisch usw. unterrichtet.

Bauchtanz ist weit mehr als reine Hüfttechnik – Bauchtänzerinnen übersetzen mit ihrem Tanz die Musik und erzählen gleichzeitig eine Geschichte. Jede Tänzerin verleiht dem Tanz ihre eigene Note und bringt ihre Weiblichkeit zum Ausdruck.

Die beiden Tänzerinnen von MAHA werteten die Veranstaltung als ein sehr anstrengendes, aber vor allem als ein unvergessliches Erlebnis, dass sie in das Training von MAHA einbinden werden.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen